Willkommen auf der Website über altersbedingte Makuladegeneration

Bernadette Schnyder erklärt stellvertretend für betroffene Menschen, was sie über altersbedingte Makuladegeneration erfahren hat und welchen Weg sie gegangen ist.

Verschwimmen Gesichter und Gegenstände vor Ihren Augen?

Haben Sie Mühe, auf einer Uhr die Zeit abzulesen?
Stellt das Lesen, Einkaufen und Autofahren Sie vor tägliche Herausforderungen?
Sehen Sie Linien verzogen?

Dies können Anzeichen einer altersbedingten Makuladegeneration sein.

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist in den westlichen Industrienationen die Hauptursache für schwere Sehbehinderungen bei älteren Menschen. Mit zunehmendem Alter steigt das Erkrankungsrisiko an. Von den 65- bis 74-jährigen Menschen ist ungefähr jede zehnte, von den 75- bis 84-jährigen bereits jede dritte Person betroffen.

Die Webseite amd-diagnose.ch gibt Ihnen einen Überblick über Erkrankung, Früherkennung, Diagnose und Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration. Die Informationen ersetzen jedoch nicht das Gespräch mit Ihrem Augenarzt. Haben Sie weitere Fragen zur altersbedingten Makuladegeneration, wenden Sie sich bitte an Ihren Augenarzt.

Zur besseren Lesbarkeit wird im Text die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.


Einen Augenarzt in Ihrer Nähe finden

Informationsbroschüre

Diese Website ist auch in Form einer Broschüre erhältlich
AMD Broschüre PDF der Broschüre ansehen gedruckte Broschüre bestellen

Bayer (Schweiz) AG unterstützt die Euro-Tandemtour

Vom 29.8. bis 7.9.2016 radeln Tandem-Teams (Pilot sehend, Copilot blind/sehbehindert) von Tübingen nach Esslingen via Basel, Schaffhausen und den Bodensee, um über Netzhautdegeneration aufzuklären.
Euro-Tandemtour 2016 Verfolgen Sie die Tour hier.